14.11.2016 – ARVOS Group Indien, weiteres Internationales Projekt für Full Speed Systems in Zusammenarbeit mit Redfaire International

    Im Jahr 2015 konnte FSS in Zusammenarbeit mit Redfaire International ein grosses JD Edwards Projekt für sich gewinnen. Für das global tätige Unternehmen – ARVOS – durften Sie in den Geschäftsstellen USA und Japan in jeweils nur 3 Monaten das System SAP ECC 6.0 ablösen. Beide Projekte waren ein voller Erfolg und wie damals Gary Brown, der Director IT/IS Global der Arvos Group Inc. sagte: „We achieved – together with our Swiss friends from Full Speed Systems – a replacement of our SAP ECC 6.0 solution with JD Edwards EnterpriseOne Tools Release 9.1 and migrated 100% of our data and processes successfully“.

    Die komplette Umsetzung dieses Projekts sowie das „umsiedeln“ aller Stamm- und Transaktionsdaten übernahm die Full Speed Systems AG (FSS) in Eigenregie.

    Im Rahmen der Implementierung von JD Edwards EnterpriseOne und auf Basis der erfolgreichen Zusammenarbeit mit den US-Niederlassungen des weltweit tätigen Unternehmens ARVOS Group, hat sich die Geschäftsleitung der japanischen Niederlassungen ebenfalls in einem Evaluierungsverfahren für JD Edwards EnterpriseOne und Full Speed Systems AG (FSS) als Implementationspartner für ihre lokalen Standorte entschieden.

    Nun steht ein weiteres ARVOS Projekt vor der Türe. Die Niederlassung in Indien hat sich dafür entschieden, das alte System RAMCO durch JD Edwards EnterpriseOne 9.2 abzulösen.  FSS hat auf der Basis von Oracle JD Edwards eine ERP-Lösung aufgebaut, welche flexibel und skalierbar ist und nur eine zentrale Datenbank verwendet werden muss. Aus diesem Grund können Planung und Auswertung nahtlos über verschiedene Niederlassungen und Länder hinweg erfolgen.

    Ein weiterer Punkt dieses Projektes ist die gewünschte cloud-basierte Installation auf der Amazon-Cloud. Dank der guten Vorarbeit bei ARVOS  USA und Japan ist das kein Problem für Full Speed Systems.